Kimonokauf Kurzanleitung…

Da mich immer wieder Fragen zu diesen Thema erreichen, hier nun ein paar Eckpunkte.

Also was muss ich den nun beachten?

Was darf es denn sein Kimono oder Yukata?

Wo liegt denn da der Unterschied? Im Material, Formalität und ihn zu binden. Möchte ich das gute Stück, einfach nur im Sommer mal eben überwerfen oder soll es schon auch zu anderen Anlässen taugen?

Yukata  Einacher Sommerkimono oder Bekleidung im Hotel. Meist aus Baumwolle, die Besseren mit Hanfanteil. Sehr einfacher Gürtel. Am besten mit T-Shirt und Kurzhose zu vergleichen. Recht einfach zu binden und meist nicht ganz so teuer, aber auch hier gilt alles ist möglich und kommt auf eure Größe an.

Hier gilt Falten dürfen gern mal sein und es verrutscht vielleicht auch mal etwas, aber es geht mehr darum das Gefühl zu genießen. Sommerfest, Picknick und Co. Der Gürtel( Obi) ist meist vorgebunden.

Kimono, ich breche das mal etwas runter für Anfängergeeignet, hier rate ich zu Komon oder Iromuji und vielleicht sogar erstmal waschbar, ist aber kein muss. Ein Kimono benötigt mehr Einzelteile, kann aber dadurch auch sehr an den Geschmack des Trägers angepasst werden.

Beispiele aus meiner Sammlung

es werden hier auch alte Tragweisen gezeigt bzw.. von Berufsgruppen:

_

Komon, der Alltagskimono. Diesen sieht man tatsächlich auch noch im Alttag der Japaner, zwar auch nicht mehr so häufig, aber in Kyoto gerade in der Altstadt fällt man öfters mal über eine Trägerin.

Hier gibt es viele verschiedene Materialen die genutzt werden: Baumwolle, Polyester, Seide und noch einiges mehr.

Je nach Stoff und Gürtel sind sie halt etwas formeller. Er ist immer komplett gemustert.


Iromuji

, der irgenwie nie Falsche. Hier bei handelt es sich um einen einfarbigen Kimono. Je nach Material, Familienwappen und Gürtel(Obi) ändert sich hier die Formalität. Ein bisschen wie das kleine Schwarze, je nach Accessoires ist halt immer etwas anders. Es gehört eigentlich in jeden Kimonokleiderschrank.

_

Das soweit zum Ausflug in die Typenwelt der Kimono, es gibt hier noch sehr viel mehr, nur das man es mal gelesen hat:

  • Edokomon
  • Tsukage
  • Houmongi
  • Furisode
  • Irotomsode
  • Kurotomsode
  • Hikizuri
  • Kakeshita

Was brauche ich alles?

Es gehören hier noch ein paar Sachen zu einem Kimono, ohne die geht es meist leider nicht. Es gibt da einige Varianten und kein falsch oder richtig, es ist einfach Geschmackssache. Der Obi gehört zu den Mussdingen.

Bei Yukata sind es nur wenig Zubehörteile. Aber auch hier gibt es eigentlich immer einen Obi.

Kimonoliste

  • Hanjuban+Sosujoke oder Hadajuban
  • Nagajuban + Erishin + Eri
  • Tabi
  • Koshihimo x3
  • Datejime oder Magicbelt x2
  • Obi
  • Obiage
  • Obijime
  • Obiita
  • Makura
  • Zori oder Geta
  • Korinbelt
  • Polster
  • Kimonobh oder Sportbh
  • Mehr Koshihimo

Yukataliste

  • Hanjuban+Sosujoke oder Hadajuban
  • Koshihimo
  • Obi
  • Geta

Größe

Wenn euch jemand was von Onesize erzählt ist schon was falsch! Natürlich gibt es Kimonogrößen, aber diese sind mehr Angaben der cm. Es gibt bei Modernen auch ein Größensystem von S bis 4L|TL| LW , aber auch hier sind cm das Wichtigste.

Wie bestimme ich jetzt meine Größe? Maßband. Eure Köpergröße +/- 10cm ist die Länge die ihr benötigt. Dann spielt der Brustumfang sowie Hüftumfang noch eine Rolle. Je nachdem was größer ist Hüfte oder Brust nehmt ist ihr da plus 15-20cm. Das wäre der Idealwert. Auch spielt die Armlänge eine gewissen Rolle, diese nennt sich Yuki. Hier gibt es einen guten Artikel von Billy zu dem Thema: Artikel .

Das soll es erstmal zur Einführung gewesen sein, wer Fragen hat kann sich gerne melden.

Wo überhaupt kaufen?

Also das kommt ganz drauf an: Kreditkarte, Paypal vorhanden, wie gut ist mein Englisch?

Mit Paypal eignet sich Ebay, aber dazu muss man genau wissen was man möchte und wie man sucht und das Ganze ist meist auf englisch zumindest die Beschreibung.

Es gibt auch mehre größere Händler, hier läuft meist alles auf englisch und bei einigen ist das Porto echt hoch, aber es lohnt sich. Wichtig immer alles gründlich lesen und auch der Preisevergleichen lohnt.

  • Ichiyora
  • Sou
  • Shinei
  • Kimono Yukata Market Sakura

Dann wären da noch Rakuten Global, das japanische Amazon sozusagen. Riesenauswahl auch viel Neuware, aber Porto kann hier richtig wehtun. Oft wird auch eine Kreditkarte benötigt.

Yahoo Auction per Einkaufsservice, wohl fast am umständlichsten, dafür wieder große Auswahl.

Am fast einfachsten ist es von anderen deutschen Kimonomenschen zu kaufen dafür gibt es eine Facebookgruppe: Kimono Flohmarkt. Auch ich verkaufe da ab und an Stücke die mir nicht mehr gefallen oder einfach Fehlkäufe waren.

Porto und Zoll

Porto ist aus Japan meist teuer und wird beim Zoll zum Warenwert dazu gerechnet! Das muss man immer im Hinterkopf haben.

Ab einem Warenwert von 21€ fällt Mehrwertsteuer an 19%. Ab 150€ kommen Einfuhrzölle dazu, man sollte sich dann vorher auf der Seite des Zolls gut informieren .

1 Gedanke zu „Kimonokauf Kurzanleitung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.